Atemtherapie – Wenn der Atem schwer wird

Atemtherapie – Wenn der Atem schwer wird

Akademie der Björn Schulz Stiftung

In diesem Workshop lernen die Teilnehmer:innen, ihren Händen noch mehr Vertrauen zu schenken, um mit diesen die Atmung der Kinder zu beeinflussen und zu stärken.
Schwierige Situationen lassen sich gut mit dem eigenen Atemrhythmus beeinflussen, lenken und damit beruhigen. Häufig werden wir als Pflegende oder therapeutisch Tätige jedoch aus Sorge hektisch und können dadurch möglicherweise unsere Hektik übertragen.

Atemtherapietechniken und Hilfen zum tieferen Ein- und Ausatmen lassen eine bedrohliche Situation sicherer werden. Dies werden wir praktisch ausprobieren sowie Hilfen zum besseren Sekretabtransport einüben.
Wir werden Lagerungs- und Handlingtechniken an uns selbst wahrnehmen, um diese ggf. angepasst in den Alltag zu übertragen. Fallbeispiele und Fragen aus der beruflichen Praxis sind willkommen und werden konkrete Beispiele darstellen, um aus ihnen Ideen abzuleiten.

In diesem Workshop probieren Sie sich sehr viel praktisch aus, bitte ziehen Sie daher bequeme Kleidung an.

Schwerpunkte 
– Atemrhythmus- und Atemtherapietechniken
– Hilfen zum Sekretabtransport
– Lagerungs- und Handlingtechniken
– Besprechen von Fallbeispielen und Fragen aus der Praxis

Zielgruppe
Alle, die in der Pflege tätig sind, weitere Interessierte

Bildungsurlaub: nein

Teilnahmegebühr: 90,00 Euro

 

Hier geht es zur Anmeldung:

https://www.eventmanager-online.com/de/event/atemtherapie-wenn-der-atem-schwer-wird-1/if