Spiritualität und Trauerrituale

Spiritualität und Trauerrituale

Akademie der Björn Schulz Stiftung

„Unter Spiritualität kann die innere Einstellung, der innere Geist wie auch das persönliche Suchen nach Sinngebung eines Menschen verstanden werden, mit dem er Erfahrungen des Lebens und insbesondere auch existenziellen Bedrohungen zu begegnen versucht“ (Arbeitskreis Spirituelle Begleitung der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin, 2007).

Auch der Tod eines geliebten Menschen kann als eine tief erschütternde Erfahrung und existenzielle Bedrohung empfunden werden. In diesem Seminar setzen wir uns mit existenziellen Themen und Fragen auseinander, die in der Trauerbegleitung als Ausdruck spiritueller Bedürfnisse auftauchen können. Wir thematisieren Fragen nach Identität, Sinn, Leiden und Tod sowie Jenseitsvorstellungen.

Trauernde Menschen kann es sehr belasten nicht zu wissen, wo ihr geliebter Mensch nun ist. Wo bist du? Werden wir uns wiedersehen? Dort wo du bist, ist dort Frieden? Was gibt mir jetzt noch Sinn und Halt?

Kann die Begleitung von Trauernden auch als spiritueller Weg verstanden werden? Basiswissen zum Ansatz von Roland Kachler und Haltungen einer spirituellen Begleitung nach Monika Müller sollen vermittelt werden. Da wir eine plurireligiöse und multikulturelle Gesellschaft sind, soll Raum gegeben werden für eine eigene Definition von Spiritualität, als auch dem Nachspüren individueller Fragen. Wir integrieren unterschiedliche Trauerrituale und angeleitete Visualisierungen, die eine Brücke zu Halt gebenden Bildern und dem eigenen spirituellen Raum sein können.

Zielgruppe
Pädagogische und psychosoziale Fachkräfte, Gesundheits- und Krankenpfleger:innen, Einzelfallhelfer:innen, Familienbegleiter:innen, Ehrenamtliche und Interessierte

Bildungsurlaub: ja
Teilnahmegebühr: 110.00 €

 

Hier geht es zur Anmeldung:

https://www.eventmanager-online.com/de/event/spiritualitaet-und-trauerrituale-1/if